Februar 2015: Der Februar macht da weiter, wo der Januar aufgehört hatte. Sieht man von den Novoboxen im Januar ab, so liegt die Anzahl der SteelBook™ Veröffentlichungen im Februar mit gerade einmal 8 SteelBook™ auf ähnlich niedrigen Level wie im Monat zuvor. Im Unterschied zum Januar waren es im Februar aber immerhin tatsächlich 8 unterschiedliche Releases.

Im Februar gab es trotz der wenigen Releases eine echte Überraschung für den Sammler. Universal Pictures hat mit dem SteelBook™ zu Get on Up dabei ein Highlight des noch jungen Jahres abgeliefert. Und auch sonst kamen durchaus gute Releases in den Handel. Neben The Equalizer konnte auch noch Dracula Untold gefallen. Eher mäßig hingegen ist der Release zum 10. Jubiläum von Saw ausgefallen. Da hätte ich doch schon etwas mehr von Studiocanal erwartet.

Und sonst? Wenig los im Februar. Zavvi versorgte wieder mit einigen Steelbooks (The Equalizer, Kill List & Easy Rider) und auch Future Shop konnte ein Steelbook (Sin City 2) beisteuern, aber insgesamt eher ein ruhiger Monat. Was nicht zuletzt auch an den fehlenden Zugängen aus Fernost lag. Aber da kommt demnächst einiges auf das ich mich schon freue.

Zavvi sorgte auch Anfang des Monats für den größten Aufreger. Nachdem die ersten beiden Teile der Fast and Furious Reihe im Januar noch ohne Probleme bei dem englischen Händler bestellbar waren, änderte es sich mit Teil 3 & 4 dahingehend, dass Deutschland als Zielland für eine Lieferung nicht mehr angegeben werden konnte.

Wir bedauern euch mitteilen zu müssen, dass wir die Fast & Furious Steelbooks aufgrund von Gebietsbeschränkungen unserer Zulieferer leider nicht in Deutschland verkaufen können. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten. Quelle: Zavvi.de @ Facebook

Wie man im Internet lesen konnte, kam es wohl auch zu Stornierungen von Bestellungen der ersten beiden Teile durch Zavvi, was ich mangels eigener Bestellung aber nicht bestätigen kann. Nun ja, es ist „nur“ eine Neuauflage in geändertem Design. Also warum die Aufregung. Gerade das geänderte Design macht diese Neuauflage für Sammler durchaus attraktiv. Aus dieser Sicht war die Verärgerung vieler vor allem deutscher Sammler verständlich. Alternativen gab es zwar, da sowohl über FilmArena (CZ) als auch Amazon Japan, die gleichen Steelbooks angeboten wurden. Jedoch waren sie bei FilmArena schnell vergriffen und die Bestellung in Japan nicht gerade kostengünstig.

Zum Glück kam Ende des Monats die Information, dass alle diese SteelBook™ bei MediaMarkt exklusiv Ende März verkauft werden. Und wenn die bisherigen Ankündigungen stimmen für knapp 10 € das Stück. Ich bin gespannt.

 

Damit ist der Februar erledigt und ich wünsche uns allen einen tollen März.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*