November 2014: Nachdem der Oktober ja durch besonders zahlreiche Veröffentlichungen im Steelbook glänzte, machte der November wieder etwas langsamer. Vielleicht holt man aber auch nur kurz Luft für das Weihnachtsgeschäft.

Wie auch immer, lediglich 15 Steelbooks sowie 4 Jumbo-SteelBook™ und eine Tin Metal Box kamen in den Handel. Wenn man diese Veröffentlichungen charakterisieren wollte, würde auf den Großteil folgendes zutreffen: Blockbuster in mehreren Teilen oder Serienhighlight. Ersteres bedienen ohne Zweifel die Veröffentlichungen zum 1. und 2. Teil des Hobbit im Extended Cut (2 Jumbo-SteelBook™ und 2 normale SteelBook™) sowie die 4. Staffel von The Walking Dead (2 Jumbo-SteelBook™) und Breaking Bad (je Staffel 1 SteelBook™ = 6, sowie nochmal als Tin Metal Box mit allen 6 Staffeln zusammen). Gerade die Veröffentlichungen der 6 Breaking Bad  Staffeln in Steelbooks mit Covern gestaltet von Ralph Steadman haben zu sehr unterschiedlichen Reaktionen geführt. Persönlich konnte ich mich noch nicht dazu durchringen, diese  Steelbooks ins Regal zu holen. Die Tin Box und erst recht „das Fass“ sind die meines Erachtens schöneren Editionen.

Im vergangenen Monat nur im Ultimate Hero Pack zu bekommen, konnte man in diesem Monat das SteelBook zu Underworld 1-4 nun auch solo kaufen. Das ist für alle diejenigen gut, die mit den Figuren aus den Hero Packs nicht so viel anfangen können.

Und sonst? Aus Fernost  gab es wieder eine ganze Reihe von Zugängen. Besonders hervorzuheben wären hier die Plan Archive Veröffentlichungen zu I saw the devil oder auch The Master (Fullslip (Amaray), während KimchiDVD mit Memento (Lenticular & Fullslip SteelBook™) und X-Men Days of Future Past (Lenticular SteelBook™) dabei war. Aber auch Novamedia mit The Fall (Fullslip (Amaray)), sowie Lone Survivor (Lenticular und Fullslip Steelbooks) und Blufans  mit Frozen (in der Olaf Edition) als auch das Up Collector’s Boxset sorgten für Highlights im November. Und dann war da noch Edge of Tomorrow, der gleich mehrfach vertreten war, wobei mir die japanische Variante („All you need is kill“) am besten gefällt.

Und natürlich wäre es kein Steelbook Monat, wenn nicht auch wieder zahlreichen Veröffentlichungen von zavvi.com den Weg in die Sammlung gefunden hätten. Dabei auch wieder ein sehr schöner Zugang aus der Disney-Reihe (Rapunzel – neu verfönt).

 

Ich verabschiede mich in den vorweihnachtlichen Kaufrausch.

Bis denne, Toapel

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*