Oktober 2014: Masse! Das ist für den Monat Oktober sicher eine sehr treffende Charakterisierung im Hinblick auf die Steelbook Veröffentlichungen. Insgesamt waren es 30 Steelbooks in Deutschland, davon 2 aktuell nur im Ultimate Hero Pack erhältlich (MiB 1-3 und Underworld 1-4). Leider gilt hier aber auch Masse statt Klasse, auch wenn die eine oder andere Perle dabei war.

Unter den 30 Releases waren auch einige Neuauflagen z. Bsp. die 2. Neuauflage von Gran Torino (für mich doch eher unverständlich, da man das Steel doch nach wie vor bekam) aber auch die schon im Vorfeld kontrovers diskutierte Neuauflage von John Rambo. Vielen der im vergangenen Monat erschienenen Steelbooks ist eins gemeinsam. Die Qualität ist bestenfalls so lala, teilweise auch schlechter. Oft ohne Innendruck und auch sonst ohne Highlight hätte man sich hier doch oft ein wenig mehr gewünscht. Gerade auch das angesprochene John Rambo glänzt nicht mit besonderer Wertigkeit. Bei den Verkaufspreisen (teilweise lagen die unter 10 €) aber auch nicht anders zu erwarten.

Wie bereits oben geschrieben gab es diesen Monat natürlich auch ein paar Perlen. Dazu zähle ich zum einen natürlich das X-Men SteelBook™ zu Zukunft ist Vergangenheit als auch das Steelbook zu Ghostbuster 1&2. Die Beschaffung von letzterem hatte sich als etwas schwierig herausgestellt, da anscheinend ein Großteil der Lieferung nicht bei den Händlern angekommen war, und viele Händler deshalb die Bestellungen der Kunden einfach stornierten.

Der vergangende Monat kann aber auch als Monat der Hero Packs und Sondereditionen gelten. Neben den Neuerscheinungen dürfte auch die 3 für 2 Aktion vom Mediamarkt sicher dafür gesorgt haben, dass bei dem einen oder anderen nun ein paar mehr Editionen stehen. Wer sich dafür interessiert hat, konnte hier schon das eine oder andere Schnäppchen machen.

Ein Release im Oktober hat für mich neben eine großen Freude auch für eine herbe Enttäuschung gesorgt. Nachdem klar war, dass in Deutschland Maleficent nicht im Steelbook erscheint, richteten sich die Augen der Sammler natürlich auf die Releases in Spanien und England. Das eine in Schwarz (ES, mit deutscher Tonspur), das andere in Weiß (UK, Zavvi exclusive). Der Release des spanischen Steelbook war etwas früher und erfüllte die Erwartungen voll und ganz. Ein sehr gelungene Veröffentlichung. Um so größer natürlich die Enttäuschung, dass das Zavvi Steelbook dann ebenfalls in dem gleichen Artwork (schwarz) erschien und nicht wie bis zuletzt gezeigt in weiß.

Aus Fernost gab es auch diesem Monat wieder ein paar schöne Zugänge. Hervorzuheben sind da vor allem die Veröffentlichungen von Plain Archive mit den schönen Fullslips (e.g. Melancholia oder King of Pigs) als auch von Novamedia der Fullslip für die Amaray von Lone Survivor.

Neben zahlreichen UK Steelbooks verschiedener Genres war natürlich auch ein weiterer Titel der Disney-Reihe von Zavvi dabei (Cap und Capper bzw. im Original The Fox and the Hound).

 

Bis demnächst

Toapel

 

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*