März 2015: Ostern neigt sich dem Ende entgegen und so gibt es nun mit etwas Verspätung auch das Monatsfazit für den vergangenen Monat.

Anders als in den ersten Monaten dieses Jahres hat der geneigte Sammler diesmal eine sehr große Auswahl an Steelbooks zum Kauf angeboten bekommen. Neben mehr als 30 Steelbooks gab es auch noch 2 FuturePaks, so dass man im Schnitt jeden Tag mindestens ein Release hätte erwerben können. Schaut man sich die Veröffentlichungen jedoch etwas genauer an, so stellt man schnell fest, dass eine nicht gerade kleine Zahl an Neuauflagen dabei waren. Neben Nolan’s Batman-Trilogie, Blade Runner, Cloud Atlas oder auch Heat erschienen kurz vor Start des 7. Teils der Fast & Furious Reihe im Kino nochmal alle 6 vorherigen Teile erneut als SteelBook, MediaMarkt exklusiv. Während die letztgenannten mit einem neuen Design zumindest für den Sammler interessant sind, zeigten die meisten anderen Neuauflagen das bekannte Design, meist mit nur wenigen Änderungen. Leider fehlten bei vielen dieser Neuauflagen auch der Innendruck, so dass man sich zum Biespiel entscheiden mußte, ob man bei Letters from Iwo Jima, nun ein etwas stimmigeres Design haben möchte und dafür auf den Innendruck verzichtet. Wobei man bei den Wolken der Erstauflage zu Letters from Iwo Jima kaum von einem Innendruck sprechen kann. Hier gefällt mir die Neuauflage aufgrund des ansprechenden Designs des Covers deutlich besser. Glücklicherweise gab es aber auch einige echte Neuauflagen wie die Steelbooks zu Wir sind die Millers, Halo – Nightfall oder auch Teenage Mutant Ninja Turtles. Etwas Neues gab es dann auch beim MediaMarkt exklusiven Fast & Furios 7 SteelBook, welches zusammen mit den anderen 6 Teilen als Leerhülle verkauft wurde.

Und sonst. Der März war auch wieder ein Monat mit vielen Neuzugängen aus Fernost. So sorgten Blufans mit Iron Man, KungFu Panda 1+2 sowie dem Triple Pack zu Transformers – Age of Extinction, Novamedia mit dem Lentifullslip zu Edge of Tomorrow oder auch KichiDVD mit Dawn of the Planet of the Apes und den Releases zu Eternal Sunshine of the spotless Mind sowie den Plain Archive Releases zu The Masters für einen Strom von tollen Sammlerstücken.

Nicht zu vergessen sind aber auch die Mondo-Releases (Looper & Boyhood) vom Future Shop, welcher ja zum Ende des Monats leider seine Geschäfte geschlossen hat. Da bleibt zu hoffen, das Best Buy diese Reihe fortsetzt. Daumen drücken ist da angesagt.

Und damit beende ich mein Monatsfazit und wünsche allen einen schöne April.

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*