Lone Survivor, Limited Edition SteelBook™, DE, MediaMarkt / Saturn exklusiv

   

Release 17.10.2014

Universum Film

Inhalt: 1x Blu-ray Disc™ 2D

Originaltitel: Lone Survivor

 

 

Fakten zum SteelBook™

  • Lackierung/Druck in Seidenmatt mit Metallic Effekt
  • Frontcover Motiv und Filmtitel um Schauspielernamen ergänzt
  • Backcover ohne störendem Text
  • Innendruck vorhanden
  • Filminformationen sind auf einer ablösbaren J-Card untergebracht
  • Prägung auf dem Frontcover vorhanden (Filmtitel in einer Vertiefung und „Einschusslöcher“)
  • 12-seitiges Booklet

 

1
2
3
4
5
1

Seidenmatt mit schönem Metallic Effekt

2

Geprägter Bereich um den Titel

3

Durch Prägung angedeutete Einschusslöcher

4

Textlose Rückseite, lediglich mit Motiv versehen

5

Durchgehende „used look“ Optik

Bewertung

Nachdem bereits das nicht exklusive SteelBook zu Lone Survivor im Review war, folgt hiermit nun der Review zum zeitgleich erschienenen MediaMarkt & Saturn exklusiven SteelBook. Bevor ich auf die Details eingehe gleich zu Beginn ein zwei interessante Facts. Das Grunddesign dieses Steelbooks entspricht weitestgehend dem SteelBook von FutureShop (CA) mit seinem eigentlich „World Exclusive Artwork“ (WEA). Dies hat in der Community nicht nur Begeisterungstürme hervorgerufen. Zum Einen weil es mit dem WEA wohl nicht soweit her sein kann (auch wenn die beiden Steelbooks natürlich nicht ganz identisch sind) und zum anderen, weil das Design Ansicht nicht wirklich ein Reißer ist. Da hätte man sich etwas mehr Kreativität gewünscht. Das es auch besser geht sieht man ja am Target exklusiven Release. Des weiteren ist zu erwähnen, dass die User auf bluray-disc.de im August letzten Jahres in einer Abstimmung das endgültige Design festlegen konnten. Wobei das Grunddesign bereits feststand, und sich die Abstimmung lediglich auf Details beschränkte (e.g. Prägung).

Das SteelBook in seidenmattem Finish in Olivgrün mit schönem Metallic Effekt  weist gleich mehrere Prägungen auf der Front auf. So ist zentral um den Titel herum ein Rechteck eingeprägt, wodurch die Buchstaben entsprechend hervorstehen. Der Titelschriftzug als auch die ebenfalls in dem tiefgezogenen Abschnitt untergebrachten Schauspielernamen sind in gelben Buchstaben ausgeführt. Mark Wahlberg dabei prominenter über dem Titel, die anderen vier (T. Kitsch, E. Hirsch, B. Foster und E. Bana) unter dem Titel in zwei 2er Blöcken. Auf die Nennung der Schauspieler auf der Front hätte man dabei ruhig verzichten können. Weitere geprägte Elemente sind die über das Frontcover verteilte angedeutete 4 Einschusslöcher sowie Dellen. Das ganze Design soll wohl an eine Art Munitionskiste mit Gebrauchsspuren o.ä. erinnern, was auch durch weitere angedeutete Kratzer, Abschürfungen und Abplatzungen angedeutet wird.

Das Backcover weist hingegen keinerlei Prägung auf, setzt aber das Design entsprechend fort. Zusätzlich ist mittig das Special Warfare Insignia oder auch SEAL trident genannt abgebildet (in Gelb mit Metallic Effekt). Glücklicherweise hat man auf jeglichen Text verzichtet. Kein einziger Buchstabe ziert das Backcover. Alle Informationen zum Film sind entsprechend auf ein J-Card (Papierumleger) untergebracht, auf welchem sich auch auf dem vorderen Teil das FSK-16 Logo befindet.

Der Spine, ebenfalls im gleichen Olivton wie der Rest ausgeführt, zeigt den Filmtitel (nicht mittig platziert, sondern nach oben versetzt wie auch schon dem non-exklusiven SteelBook™) sowie in sehr kleinen Buchstaben am oberen Rand das Universum Film Logo als auch am unteren Rand das Logo von Circle Three und die EAN. Auf letztere hätte man auch bei diesem Release verzichten können, was den Spine aufgewertet hätte, da die beiden Logos aufgrund ihrer kleinen Ausführung kaum stören, die Zahlen (2-reihig) dagegen schon.

Auch Innen unterscheidet sich dieser Release von der non-exklusiven Version. Man hat ihm ein anderes Bild (ebenfalls nicht farbig gedruckt) spendiert und zeigt eine Landungsaktion der Einheit. Neben einem Teil der Truppe sieht man zentral einen dicht über dem Boden befindlichen CH-47 Chinook sowei etwas weiter weg einen weiteren CH-47 und einen AH-64 Apache. Dieses Innendesign gefällt mir persönlich besser als das im anderen Release, auch wenn durch seine den ganzen Bereich nutzende Ausführung bei eingelegter Disc zum Teil wesentliche Elemente verdeckt sind. Bei der Disc gibt es hingegen keine Unterschiede zwischen den Veröffentlichungen. Der Aufdruck der Disc entspricht dem Frontcover der non-exklusiven Version mit dem Gesicht von Mark Wahlberg mit dem Unterschied, dass man hier auf dem hellen vertikalen Streifen außer dem Filmtitel nur noch ein paar Logos (UFA, Circlethree, Blu-ray Disc™ und den Regionalcode „B“) und nicht die Schauspielernamen etc. aufgedruckt hat. Interessant auch, dass man das blaue FSK Logo tatsächlich versucht hat, soweit wie möglich an den Rand zu platzieren um nicht auf Wahlbergs Gesicht zu landen.

Dem SteelBook™ liegt ein 12-seitiges Booklet bei, welches die Entstehung des Films auf Basis des Buches „Lone Survivor: SEAL Team 10 – Einsatz in Afghanistan“ erläutert. Zusätzlich gibt es noch eine kurze Abhandlung über die Rolle von Mark Wahlberg und wie es bei der Produktion zuging.

Die Ausführung des SteelBook™ ist in Ordnung. Ich konnte an meinem Exemplar keinerlei Kratzer oder andere Fehler finden. Die Kunststoffteile sind vernünftig eingepasst und der Spine gerade beklebt. Da kann man nicht meckern. Das Design würde hier vermutlich sogar kleinere Kratzer verzeien, weil die sich ja nahtlos in den „used look“ einpassen würden.

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*